Bromelia’s

Bromelien sind im tropischen Regenwald Südamerikas beheimatet. Die Bromelien wachsen dort am Stamm oder an den Zweigen der Bäume. Die meisten Bromelien wachsen hoch in den Bäumen, um so viel (Sonnen-) Licht wie möglich zu erhalten. Die Pflanze lebt nicht von ihrem Wirt, sondern ernährt sich von Regenwasser, alten verrottenden Blättern und Vogelkot. Die Bromelie fängt all dies im Herzen der Pflanze ein. Da das Herz der Bromelie röhrenförmig ist, verbleibt das Wasser mit den Nährstoffen in der Pflanze.

Nicht nur die Bromelie ernährt sich davon, auch andere Tiere im tropischen Regenwald nutzen diesen sogenannten Wasserspeicher. Zum Beispiel nutzen Vögel, Affen, Frösche und andere Insekten diese Bromelien dankbar.

Insbesondere für den sogenannten Giftfrosch ist die Bromelie eine unverzichtbare Pflanze in ihrem Fortpflanzungsprozess. Die Giftfrösche wiederum verwenden das Wasser in der Röhre der Bromelie, um ihren Froschlaich darin abzulegen.
 

Gifkikker